Gelungener Saisonauftakt für Prichsenstadt II

Am 1. Spieltag der Saison 2014/2015 in der Kreisliga Mitte konnte Prichsenstadt II mit 5,5:2,5 gegen die SG Bergtheim/Burggrumbach gewinnen.

Die neue Saison beginnt für die zweite Mannschaft wie die alte aufgehört hat - mit einem Heimsieg gegen die SG Bergtheim/Burggrumbach. Trotz zahlreicher Ausfälle konnten wir eine starke Mannschaft ins Rennen schicken. Auch unser Gegner musste jedoch auf einige Stammkräfte verzichten.

Es entwickelte sich ein insgesamt einseitiger Spielverlauf bei dem die Gäste nie eine Chance auf den Mannschaftssieg hatten.

Das 1:0 für Prichsenstadt besorgte Andreas Szymanski, der gegen Thomas Heller schon in der Eröffnung in Vorteil kam. Diesen Vorteil konnte er immer weiter ausbauen und schließlich zum Sieg verwerten. Den zweiten Punkt markierte Volker Bolesta, der an Brett 8 seinen Gegner Thomas Kraus mehr und mehr unter Druck setzte. In schlechterer Stellung übersah er auch noch ein einzügiges Matt.

Nach knapp drei Stunden konnte Mannschaftsführer Dominik Schwarz (Brett 6) nach überlegen positionell geführter Partie im Läuferendspiel gegen Wilfried Guhr einen Bauern gewinnen und seinen Vorteil sicher verwerten (3:0). Das 4:0 stellte Peter-Georg Kriener her. Er konnte an Brett 4 mit Weiß gegen Hagen Münster bereits in der Eröffnung Vorteil erreichen. Kriener konnte in einer Falle der Tarrasch-Verteidigung eine Leichtfigur und einen Bauern gewinnen und dies sicher verwerten. Kurz darauf konnte Uwe Prühl Brett 7 mit Schwarz nach wechselndem Spielverlauf in einem Turmendspiel mit zwei Bauern gegen Jürgen Ochmann  Remis erreichen (4,5:0,5). Wenig später konnte Prof. Dr. Manfred von Golitschek am Spitzenbrett in leicht schlechterer Stellung gegen Thomas Müller ebenfalls den halben Punkt sichern. Angesichts des feststehenden Mannschaftssieges gab Helmut Lindner mit Weiß seine leicht Vorteilhafte Stellung gegen Rudolf Lang an Brett 2 remis (5,5:1,5). Die einzige Niederlage musste Claudius Feidel an Brett 5 hinnehmen. Nach ausgeglichenem Mittelspiel unterlief ihm ein Fehler und er konnte dem Druck von Dieter Mehning nicht mehr standhalten. So endete der Kampf mit 5,5:2,5. Trotz des Sieges gegen eines der Topteams der Liga bleibt unser Ziel der Klassenerhalt.

Unser Vereinsabend findet jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Café Römer in Prichsenstadt statt.

 

Die Jugend trifft sich freitags ab 17.30 Uhr im Café Römer.

 

Egal welche Spielstärke jeder ist bei uns willkommen eine Partie zu spielen!