Misslungener Saisonabschluss für Prichsenstadt II

Zwei Wochen nach dem Abstieg der ersten Mannschaft in die Unterfrankenliga hat auch Prichsenstadt II seine Saison beendet.

Erneut stark ersatzgeschwächt und nur mit 7 Spielern fuhr man zum Auswärtsspiel gegen Stetten III. Nach dem 0:1 Rückstand durch das unbesetzte Brett ging es denkbar schlecht weiter. Uwe Prühl (Brett 7) und Michael Beuerlein (Brett 6) hatten gegen ihre jungen Gegner schnell schlechte Stellungen und mussten ihre Partien leider aufgeben. Kurz darauf konnte sich Claudius Feidel an Brett 3 auf Remis einigen. Nach der Aufgabe aufgrund eines privaten Termins durch  Andreas Szymanski (Brett 2) war der Kampf bereits verloren. Spitzenbrett Otto Mutzbauer konnte nach einem Remisgebot, welches sein Gegner ablehnte, trotz zäher Gegenwehr seine Stellung gegen Sebastian Kunert nicht verteidigen und musste aufgeben.

So mussten die letzten beiden Spieler Oskar Lechner und Dominik Schwarz mindestens noch einen Brettpunkt holen um in der Tabelle vor Stetten III zu bleiben.

Nach etwas mehr als 2,5 Stunden konnte Dominik diesen Brettpunkt bereits einfahren. Er entschied sich im frühen Mittelspiel eine Qualität des Gegner zu nehmen. Dafür erhielt der Gegner Druckspiel, welches es zäh zu verteidigen galt. Als die Stellung von Dominik immer sicherer wurde und er es schaffte Gegenspiel zu organisieren, stellte sein Gegner noch einzügig einen Turm ein, was die Niederlage bedeutete.

Kurz darauf konnte Oskar Lechner (Brett 6) seine schöne Angriffsstellung zum Sieg führen und den Punkt zum 2,5:5,5 Entstand holen.

Damit erreichte man in dieser Saison das Ziel Klassenerhalt in der Kreisliga Mitte mit Tabellenplatz 6 bei 9 Mannschaften.

Wenn die Mannschaft nicht so oft ersatzgeschwächt gewesen wäre, hätte man durchaus um die Plätze 3-5 mitspielen können. Bezeichnend hierfür ist, dass man in Bestbesetzung gegen den Meister Kitzingen III äußerst unglücklich mit 3,5: 4,5 verloren hat.

 

Es haben folgende Spieler diese Saison gespielt:

Prof. Dr. Manfred von Golitschek (2,5/4), Prof. Dr. Otto Mutzbauer (3/6), Annette Burzler (0,5/3), Helmut Lindner (2,5/3), Andreas Szymanski (4/7), Peter-Georg Kriener (4,5/6), Claudius Feidel (0,5/5), Dominik Schwarz (3,5/6), Oskar Lechner (1,5/4), Michael Beuerlein (3,5/7), Walter Wanka (0,5/1), Uwe Prühl (2/6) und Volker Bolesta (2/2)

Unser Vereinsabend findet jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Café Römer in Prichsenstadt statt.

 

Die Jugend trifft sich freitags ab 17.30 Uhr im Café Römer.

 

Egal welche Spielstärke jeder ist bei uns willkommen eine Partie zu spielen!