Erste holt knappen Sieg, Zweite verliert hoch

Prichsenstadt I konnte in der Unterfrankenliga einen knappen 4,5: 3,5 Sieg gegen Schweinfurt II erkämpfen. Die zweite Mannschaft musste dagegen in der Kreisliga eine herbe 1,5: 6,5 Niederlage hinnehmen.

 

Mit dem zweiten Saisonsieg schaffte Prichsenstadt den Anschluss ans Mittelfeld der Unterfrankenliga. Dabei war das Ergebnis mit 4,5:3,5 einmal mehr sehr knapp. Wie ausgeglichen der Vergleich verlief zeigte alleine schon der Umstand, dass gleich 5 Partien Remis endeten. Etwas unglücklich war dabei das Unentschieden von Thomas Steinhauser. Er hatte die besten Gewinnchancen , übersah jedoch einen Zwischenzug der es seinem Gegner ermöglichte ins Remis abzuwickeln. Michael Ziegler konnte wit den schwarzen Steinen das Gleichgewicht halte, jedoch nicht auf Gewinn spielen. Nach einem Fehler im Endspiel musste Werner Klüber noch ein bisschen zittern. Die Stellung war aber bereist so sehr vereinfacht dass er den letzten Bauern abtauschen und sich noch retten konnte. Etwas weniger dramatisch verliefen die Partien von Helmut Lindner und Richard Hilgert. Beide remisierten ohne großes Risiko. Die kampflose Führung von Volker Bolesta aufgrund der Schweinfurter Unterzahl wurde nach etwa 3 Stunden durch die Niederlage von Wolfgang Schmitz egalisiert. Damit stand es relativ früh 3,5:3,5 und die Partei von Dieter Krenz musste die Entscheidung über Niederlage, Remis oder Mannschaftsieg bringen. Dabei hätte der Verlauf der Partie kaum spannender sein können. nach anfänglichen Vorteilen geriet Krenz nach und nach ins Hintertreffen. Mit der ihm eigenen Zähigkeit und großen Einfallsreichtum konnte er sich aber nach und nach aus schwieriger Position herauswursteln. Als es dann nach 5 Stunden aussah als könnte er die Partie doch noch retten lehnte er soagr noch ein Remisangebot ab kämpfte weiter und wurde am Ende mit einem vollen Punkt belohnt. Nach schwachem Saisonstart der dritte Sieg in Folge für Krenz! Damit dürfte Prichsenstadt nun nicht mehr mit dem Abstieg zu tun haben und kann sich aufgrund des der Papierform nach leichten Restprogramms nach oben orientieren.

 

Dagegen verliert die zweite Mannschaft in der Kreisliga weiter an Boden ohne 3 Stammspieler musste man sich dem Tabellenzweiten Bergtheim/Burggrumbach mit 1,5: 6,5 geschlagen geben. Remis spielten Otto Mutzbauer, Andreas Szymanski und Oskar Lechner. Michael Beuerlein, Uwe Prühl, Henry Heidler, Michael Köhler und Paul Dittrich verloren leider. Hervorzuheben ist, dass unser Jugendlichen Michael Köhler, Paul, und Henry gerade ihre ersten Mannschaftskämpfe spielen und gegen starke Gegner wichtige Erfahrung sammeln. Trotzdem sollte in den nächsten Spielen noch gepunktet werden um dem Abstieg zu entkommen.

Unser Vereinsabend findet jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Café Römer in Prichsenstadt statt.

 

Die Jugend trifft sich freitags ab 17.30 Uhr im Café Römer.

 

Egal welche Spielstärke jeder ist bei uns willkommen eine Partie zu spielen!