Versöhnlicher Saisonabschluss für Prichsenstadt I

Am 9. Spieltag der Verbandsrunde 2015/2016 konnte Prichsenstadt I in der Unterfrankenliga einen 5,5:2,5 Sieg gegen Schweinheim II feiern. Prichsenstadt II verlor in der Kreisliga Mitte mit 1,5:6,5 gegen Stetten III.

  

Mit einem ungefährdeten Sieg gegen den Vorletzten Aschaffenburg 2 sicherte sich Prichsenstadt im letzten Spiel den 3 Platz. Nachdem Spitzenspieler Johannes Arens 

komplett fehlte sowie einige Stammspieler im Laufe der Saison immer wieder ersetzt werden mussten ist dies ein überaus erfreuliches Ergebnis.

Dabei wurde den Prichsenstädter zum Saisonfinale nicht mehr alles abverlangt. Einige Remises waren Indiz dafür. So einigten Sich Claudius Feidel und Werner Klüber schon nach der Eröffnungsphase auf ein Unentschieden. Thomas Steinhauser lehnte zwar zunächst trotz schlechterer Stellung ab, lenkte dann aber doch ins Remis ein, nachdem sein Gegner alle gefährlichen Klippen umschifft hatte. Wolfgang Schmitz hatte zwar Angriffschancen, ging aber angesichts des Mannschaftsstandes kein Risiko mehr ein. 

Manfred von Golitschek stand ebenfalls besser konnte aber seinen kleinen Materialvorteil nicht in einen Sieg ummünzen. Dies war jedoch verschmerzbar, das sich die Siege bereits abzeichneten.

Wie schon in den letzten Runden agierte Dieter Krenz souverän und überspielte seinen Gegner. Michael Ziegler stand zwar von Anfang an überlegen, übersah jedoch einen Zwischenzug seines Gegners. Postwendend vergab dieser den Vorteil jedoch wieder, so dass Ziegler doch noch sicher gewann. Helmut Lindner kostete fast die volle maximale Spielzeit aus. Ein etwas optimistisches Opfer nahm er an und rettete seinen Materialvorteil bis ins Endspiel.

 

 

Mit der 2:6 Niederlage gegen Stetten III endete für die zweite Mannschaft eine Seuchensaison in der Kreisliga. Auch diesmal konnten wir aus Personalmangel nur zu siebt antreten. Annette Burzler, Oskar Lechner, Uwe Prühl und Michael Köhler erzielten Punkteteilungen während Andreas Szymanski, Fred Ruppert, und Johannes Reus leider verloren.

Da man aufgrund von Ausfällen in der ersten Mannschaft sowie den Ausfall zweier Stammspieler aufgrund des Studiums nur selten eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten konnte landete man am Ende auf Platz 9. Dabei profitiert man vom Rückzug von Himmelstadt/Zellingen. Deswegen werden wir wahrscheinlich nächste Saison wieder in der Kreisliga antreten.  

 

Unser Vereinsabend findet jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Café Römer in Prichsenstadt statt.

 

Die Jugend trifft sich freitags ab 17.30 Uhr im Café Römer.

 

Egal welche Spielstärke jeder ist bei uns willkommen eine Partie zu spielen!