EGM holt in Aschaffenburg Platz 4

Erstmals seit mehreren Jahren nahm wieder eine Mannschaft des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach an den Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften teil. Dieses Turnier für 4er Mannschaften wurde am 09. Februar vom Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg ausgerichtet. Die Mannschaft startete in Wettkampfklasse 3 (Jahrgang 2004 und jünger) und erreichte nach einem holprigen Start ins Turnier am Ende einen guten vierten. Platz.

 

 

Im Bild: v.l. Laura-Marie Eckoff, Paul Dittrich, Philipp Eckoff und Raphael Richter. Im Hintergrund: Nathan Ackermann

 

Das Team des EGM bestand mit Philipp Eckoff, Paul Dittrich, Laura-Marie Eckoff und Nathan Ackermann aus vier Spielern des Schachclubs Prichsenstadt. Verstärkt wurden sie von Raphael Richter vom Schachklub Schweinfurt, der es am Spitzenbrett mit den stärksten Spielern des Gegners zu tun bekam. 

In der ersten Runde wartete mit der zweiten Mannschaft des FDG Aschaffenburg einer der Favoriten. Dementsprechend gab es auch eine 0:4 Niederlage. 

Seinen ersten Einsatz im Turnier bekam in der zweiten Runde Ersatzspieler Nathan Ackermann. Er war der mit Jahrgang 2009 der jüngste Spieler dieser Altersklasse und musste teils gegen vier oder fünf Jahre ältere Gegner antreten. Nach wechselhaftem Spielverlauf sicherte sich die Mannschaft nach zwei Unentschieden von Raphael Richter und Paul Dittrich, sowie einem Sieg von Philipp Eckoff ein 2:2.

In Runde drei war das Spessart-Gymnasium Alzenau der Gegner. Laura-Marie rückte wieder für Nathan ins Team. Nachdem Philipp und Paul ihre Gegner besiegten, sah es lange Zeit nach einem Sieg aus. Leider konnten Raphael und Laura-Marie ihre ausgeglichenen Stellungen am Ende nicht in Punktgewinne umwandeln und der Endstand war wieder 2:2. 

Der erste Sieg der Mannschaft folgte in Runde vier gegen die dritte Mannschaft des FDG. Nach sicheren Siegen von Raphael, Philipp und Paul fiel die Niederlage von Nathan nicht mehr ins Gewicht und es konnte ein 3:1 bejubelt werden. 

In Runde fünf konnte nach vier starken Parten von Raphael, Philipp, Paul und Laura-Marie ein glatter 4:0 Sieg über das Walter-Rathenau-Gymnasium Schweinfurt eingefahren werden. Danach stand die Mannschaft auf Platz drei der Tabelle. Dass dieser Platz allerdings nicht zu halten war, zeigte sich in Runde sechs, wo man dem haushohen Favoriten und späteren Turniersieger FDG Aschaffenburg I mit 0:4 unterlag.

So galt es in der siebten und letzten Runde Platz vier abzusichern. Gegen das Riemenschneider-Gymnasium Würzburg entwickelte sich ein hochdramatischer Kampf. Nach der Niederlage von Laura-Marie war die Mannschaft bereits in Zugzwang. Hart erkämpfte Siege von Raphael und Philipp, der mit fünf Punkten das beste Einzelergebnis im Team hatte, bedeuteten eine 2:1 Führung. Auf dem Brett von Paul entwickelte sich eine Stellung mit Gewinnchancen für beide Seiten. Mannschaftstaktisch klug ging Paul kein Risiko und erzwang das Remis zum 2,5:1,5 Sieg. 

Dies bedeutete am Ende einen guten vierten Platz bei 10 Mannschaften. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass drei Fünftklässler im Team des EGM waren, die gegen teils drei bis vier Jahre ältere Gegner spielen mussten. 

Für das EGM spielten: Raphael Richter (3,5 Punkte aus 7 Partien), Philipp Eckoff (5/7), Paul Dittrich (4/7), Laura-Marie Eckoff (1/4) und Nathan Ackermann (0/3). 

Betreut wurde das Team von Elke Eckoff, Constanze Ackermann und Dominik Schwarz.