Jugend

Unsere Jugendgruppe besteht aus ca. 7 Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 17 Jahren.

 

Jeder der Spaß hat Schach zu spielen oder zu lernen hat ist herzlich willkommen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener.

 

Das Training findet jeden Freitag von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Änderungen in den Schulferien möglich) unter der Leitung von Jugendleiter Werner Klüber im Café Römer in Prichsenstadt statt.

Paul Dittrich Dritter in der Rapid Gesamtwertung

Beim letzten Rapidturnier der Saison, das am 9. Juli in Würzburg stattfand, konnte Paul Dittrich seinen dritten Platz in der Gesamtwertung der Altersklasse U10 verteidigen. Auch die anderen Prichsenstädter Jugendlichen erzielten achtbare Ergebnisse.

Unser jüngster Spieler Jonas Eckoff trat in der U8 an. Er konnte seine zuletzt aufsteigende Form bestätigen und erreichte am Ende mit 4 Punkten aus 7 Partien Platz 6 bei 15 Teilnehmern. Er war damit gleichzeitig bester Unterfranke.

In der U10 verlor Paul Dittrich noch die erste Partie des Tages. Danach gewann er aber 4 Partien in Folge und unterstrich seine Ambitionen auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung. In der vorletzten Runde gab er etwas unglücklich in gewonnener Stellung ein Remis ab. In der letzten Runde musste er die Überlegenheit des späteren Turniersiegers anerkennen. Am Schluss reichte es für Platz 7 unter 36 Teilnehmern. Er war damit ebenfalls bester unterfränkischer Spieler in seiner Altersklasse.

In der Gesamtwertung der Rapidturniere in Unterfranken, die aus insgesamt 5 Turnieren bestand, verteidigte er Rang drei.

Unsere zweite Teilnehmerin in der U10 Laura-Marie Eckoff konnte bei ihrem zweiten Turnier leider keine Punkte sammeln. Was bleibt ist jedoch wichtige Turniererfahrung für die Zukunft.

In der U12 landeten unsere beiden Spieler Fabian Burzler und Philipp Eckoff mit je 3,5 Punkten auf Platz 4 bzw. 7 im Verfolgerfeld hinter dem Spitzentrio. Fabian gelang es dabei dem uspäteren Turniersieger ein Remis abzunehmen, was dessen einziger Punktverlust im Turnier war. In der U12 nahmen 14 Spieler teil.

 

Ergebnisse Würzburg

Gesamtwertung

 

Vielen Dank auch den Eltern und Trainern die die Teilnahme an den Rapidturnieren möglich gemacht haben.

 

Nach der erfolgreichen Saison der Jugendlichen ließen wir die Saison noch beim gemeinsamen Pizzaessen ausklingen.

Nach einer Trainingspause geht es Anfang September wieder los und wir hoffen wieder auf ein paar Erfolge in der neuen Saison.

Prichsenstädter Jugend beim Rapid in Trappstadt

6 Jugendliche des SC Prichsenstadt vertraten uns am 6.5. beim Rapidturnier der Unterfränkischen Schachjugend in Trappstadt in der Rhön. In der Altersklasse U18 spielte Michael Köhler, Philipp Eckoff und Fabian Burzler kämpften in der U12 um Punkte während Paul Dittrich und Laura-Marie Eckoff in der U10 teilnahmen. Unser mit 7 Jahren jüngster Spieler im Verein, Jonas Eckoff, spielte sein drittes Turnier in der Altersklasse U8.

 

Im Bild: hinten v. l. Jugendleiter Werner Klüber, Michael Köhler (U18), Philipp Eckoff (U12), Fabian Burzler (U12), Betreuer Dominik Schwarz, Mitte v. l. Laura-Marie Eckoff (U10), Paul Dittrich (U10), vorne liegend: Jonas Eckoff

 

Mit verschiedenen Erwartungen starteten unsere Jugendspieler ins  Rapidturnier (20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler) in Trappstadt. Unser erfahrenster Spieler Michael Köhler, der diese Saison bereits vier Einsätze in der 1. Mannschaft in der Regionalliga hatte, wollte seine ansteigende Form bestätigen und im Mittelfeld mitspielen. Leider verlief das Turnier nicht ganz nach Plan, denn Michael konnte zwei bessere Stellungen in Zeitnot nicht zum Sieg verwerten und landete am Ende mit 3 Punkten aus 7 Runden auf Platz 14 von 18 Teilnehmern.  

In der Altersklasse U12 versuchten sich Philipp Eckoff und Fabian Burzler, im stark besetzten Feld mit Teilnehmern aus Unterfranken, Mittelfranken und Thüringen, zu behaupten. Fabian Burzler wurde am Ende mit (3/7) etwas unter Wert geschlagen, da er in einigen Partien seine Nerven nicht im Griff hatte und Stellungsvorteile nicht in Zählbares umsetzen konnte. Philipp Eckoff wollte seinen guten fünften Platz aus dem letzten Turnier bestätigen. Nach einigen wechselhaften Partien konnte er schließlich aufgrund seiner guten taktischen Stellungsbehandlung 4 Punkte erreichen und wurde am Ende den achten Platz während Fabian auf Rang elf bei 17 Teilnehmern landete.

Paul Dittrich wollte in der U10 erneut im vorderen Feld mitspielen. Im gut besetzten Feld machte im jedoch sein zu schnelles Spiel einen Strich durch die Rechnung, da er so einige Ungenauigkeiten, die im Punkte kosteten, spielte. Er erreichte am Ende 3/7. Für Neueinsteigerin Laura-Marie Eckoff, die erst seit drei Wochen im Verein ist, ging es darum erste wichtige Turniererfahrung zu sammeln. Natürlich musste sie in vielen Partien aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung die Überlegenheit des Gegners anerkennen. In zwei Partien konnte sie sich jedoch Gewinnstellungen erspielen. Leider konnte sie am Ende nur eine Partie gewinnen. Was jedoch bleibt ist wertvolle Turniererfahrung. Am Ende erreichte Paul  Rang 14 und Laura-Marie Platz 22.

Die positive Überraschung des Turnier gelang unserem Jüngsten. Jonas Eckoff erreichte in der Altersklasse U8 4 Punkte aus 7 Runden. Besonders erfreulich ist seine Entwicklung in den letzten zwei Monaten, da er bei seinem ersten Turnier im März noch mit 0 Punkten abschloss. Sein immer konzentrierteres und besseres Spiel brachte ihm am Ende Platz 5 bei 13 Teilnehmern.  

Am Ende des Turniers hatte alle ihren Spaß und konnten wichtige Erfahrungen sammeln. Die Prichsenstädter Jugend freut sich schon auf das nächste Turnier.

 

Gute Ergebnisse beim Rapid in Zellingen

Mit vier Jugendlichen starteten wir am 8. April beim Rapidturnier in Zellingen. Jonas Eckoff (U8), Paul Dittrich (U10), Philipp Eckoff und Fabian Burzler (beide U12) erzielten dabei achtbare Ergebnisse.

Das Turnier wurde über 7 Runden mit 20 Minuten pro Spieler gespielt. In seinem erst zweiten Turnier konnte sich unser jüngster Spieler  der 7-jährige Jonas Eckoff mit 1,5 Punkten aus 7 Partien Platz 8 bei 10 Teilnehmern in der Altersklasse U8 sichern. Dies kann als schöner Fortschritt gegenüber seinem ersten Turnier, bei dem er leider keinen Punkt erzielen konnte, gesehen werden.

Die beste Platzierung erreichte Paul Dittrich in der U10. Nach einer relativ deutlichen Auftaktniederlage konnte er fünf Spiele in Serie gewinnen. In der letzten Runde hatte er die Möglichkeit gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter den Turniersieg perfekt zu machen. Welch eine Dramatik dann in dieser Partie: Paul überspielte seinen Gegner sehr stark und hatte bereits einen Läufer und die Dame mehr. Im Gefühl des sicheren Sieges schlug Paul leider einen vergifteten Bauern und übersah damit das er auf der Grundreihe Matt gesetzt werden konnte. Somit schnappte die letzte Falle des Gegners doch noch zu und Paul landete mit 5/7 am Schluss unglücklich auf Platz 4 bei 25 Teilnehmern.

In der Altersklasse U12 konnte Philipp Eckoff nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger im vorderen Feld mitspielen. Leider musste er noch zwei weitere Niederlagen gegen Spieler aus dem vorderen Feld hinnehmen. Das vereinsinterne Duell gegen Fabian Burzler konnte Philipp aus schlechter Position heraus noch drehen und gewinnen. Am Ende belegte er mit 4/7 Rang 5. Trotz großem Kampf agierte Fabian Burzler etwas unglücklich,. Leider konnte er mehrere Gewinnstellungen nicht zum Sieg verwerten. Nach einem klaren Sieg in der letzten Runde erreichte er mit 3/7 den 10. Platz bei 14 Teilnehmern.

Insgesamt hatten alle Ihren Spaß und es sind von Turnier zu Turnier Fortschritte zu erkennen.

 

Ergebnisse und Tabellen

8 Prichsenstädter Jugendliche in Schweinfurt

Am 4. März spielten 8 Jugendliche des SC Prichsenstadt beim ersten Rapidturnier dieser Saison in Schweinfurt. In 7 Runden konnten alle unsere Spieler wertvolle Turniererfahrung sammeln. Gespielt wurden die Partien mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie. Das starke Teilnehmerfeld setzte sich aus Jugendspielern aus Bayern, Thüringen und Hessen zusammen.

In der Altersklasse U 16 / U18 konnte Henry Heidler 2,5 Punkte erzielen und belegte Platz 25. Michael Köhler erzielte 1,5 Punkte und erreichte Platz 29, Hans Hägerich wurde 30.

In der Altersklasse U 12 waren wir ebenfalls mit 3 Spielern vertreten. Philipp Eckoff erzielte nach 7 spannenden Partien 4 Punkte und erreichte Platz 10. Fabian Burzler kam mit 3 Punkten auf Platz 21 und Julia Dittrich wurde 33. Sie erhielt allerdings einen Pokal als zweitbestes Mädchen der Altersklasse.

In der Altersklasse U 10 erzielte Paul Dittrich 3,5 Punkte und erreichte Platz 13.

In der jüngsten Altersklasse U 8 vertrat uns Jonas Eckoff der am Ende Platz 13.

 

Insgesamt war es ein schönes Turnier bei dem alle Spaß hatten und wichtige Turniererfahrung sammeln konnten. Alleine die Teilnahme von 8 Jugendlichen, wovon Hans Hägerich, Julia Dittrich und Jonas Eckoff ihr erstes Schachturnier spielten, zeigt, dass sich die Jugendarbeit im letzten Jahr verbessert hat.

 

Ergebnisse, Tabellen und Fotos

4 Prichsenstädter in Hobbach

Vom 02.-05. Januar fanden im Schullandheim Hobbach die unterfränkischen Meisterschaften der Jugend statt. Erstmals seit 2008 nahmen wieder Spieler unseres Schachclubs am Turnier teil. Für unseren Verein spielten Paul Dittrich in der Altersklasse U10, Philipp Eckoff und Fabian Burzler (U12), sowie Henry Heidler in der Klasse U16.

Das Turnier startete leider für alle unsere Jugendlichen mit einer Niederlage in Runde 1. Alle Spieler konnten gegen besser eingestufte Gegner leider keine Punkte holen.

In Runde 2 konnte Paul Dittrich in der U10 sein erstes Remis gegen Johannes Wambach erzielen. Weniger erfolgreich verlief es in der U12 als Fabian Burzler trotz zwischenzeitlich besserer Stellung noch gegen Maxim Kimmel verlor. Philipp Eckoff hatte mit dem späteren Turniersieger Dominik Kodalle (DWZ 1474) ein schweres Los und konnte leider keinen Punkt holen. Henry Heidler konnte in der U16 gegen seine Gegnerin in ausgeglichener Stellung ein Remis erzielen.

In Runde 3 konnte Paul nach einem taktischen Trick seinen ersten Sieg hole. In der U12 stand gab es das vereinsinterne Duell zwischen Philipp und Fabian. Fabian konnte ein Läuferopfer von Philipp wiederlegen und die Partie endete nach über 60 Zügen mit einer Punkteteilung.

Henry konnte in Runde drei durch druckvolles Spiel Material gewinnen und gewann seine erste Partie.

In Runde 4 verlor Paul durch ungenaues Spiel einige Tempi und wurde von seiner Gegnerin eingeschnürt und zur Aufgabe gezwungen. Fabian konnte nach etwas ungenauer Eröffnung Druck auf seine Gegnerin aufbauen und gewann schließlich seine Partie. Auch Philipp dominierte in Runde 4 seinen Gegner und erzielte seinen ersten vollen Punkt. In der U16 verlor Henry leider relativ Chancenlos indem er im Springerendspiel von Luca Steiner überspielt wurde.

In Runde 5 konnte Paul durch ein Matt mit Läufer und Dame seinen zweiten Sieg einfahren. Fabian hatte den späteren drittplatzierten Tizian Schwab am Rande einer Niederlage. Trotz deutlichen Materialvorteils und Mattdrohung lief Fabian leider in einen einfachen taktischen Trick und wurde matt gesetzt.  Philipp konnte seine Gegnerin im Mittelspiel unter Druck setzen und gewann seine Partie.

Angespornt durch die Niederlage in der vierten Runde setzte Henry seinen Gegner von Beginn an unter Druck. Letzlich verblieb er mit einem Mehrbauern im Turmendspiel. Dieses war jedoch Remis. In seinen Gewinnversuchen gab er leider seinen Bauern und hatte eine schlechtere Stellung. Die sich bietende Chance auf den halben Punkt nutzte Henry leider nicht und verlor. 

In Runde 6 verlor Paul im Königsangriff Material und musste leider aufgeben. Fabian verlor zu Beginn seiner Partie eine Figur, konnte sich jedoch im weiteren Partieverlauf durch ein Figurenopfer noch das Remis durch Dauerschach sichern. Philipp erzielte in Runde 6 seinen dritten Sieg in Folge, indem er seine Gegnerin nach druckvollem Spiel zur Aufgabe zwang. Henry hatte spielfrei.

In Runde 7 hatte Paul das Pech spielfrei zu haben. Philipp hatte mit Tobias Neumann (DWZ 1300) einen schweren Gegner und konnte seine Partie nach ungenauer Eröffnung nicht mehr retten. Fabian wollte sein Turnier bereits frühzeitig beenden und setzte seine Gegnerin bereits nach 20 Minuten mit Dame und Läufer matt. 

Henry verlor leider in der Eröffnung eine Qualität und konnte den Nachteil im Laufe des Spiels nicht mehr aufholen. 

 

Am Ende holten alle unsere Spieler bei ihrer ersten unterfränkischen Meisterschaft Respektable Ergebnisse. 

U10: Paul Dittrich; 3,5 Punkte / 7 Spiele: Platz 10 von 15 Teilnehmern

U12: Philipp Eckoff: 3,5/7; Platz 9;:  Fabian Burzler 3,0/7; Platz 11 von 14 Teilnehmern

U16: Henry Heidler: 2,5/7 Platz 14 von 15 Teilnehmern

 

Ergebnisse und Tabellen

 

Betreut wurden die Jugendlichen von Jugendleiter Werner Klüber und Dominik Schwarz.

Insgesamt war es ein sehr schönes Turnier, das allen viel Spaß gemacht hat.

Michael Köhler wird Vereinsmeister der Jugend

Äußerst spannend verlief die entscheidende Partie bei den Jugendmeisterschaften des Schachclubs in Prichsenstadt, bis der Meister mit Michael Köhler feststand. Nach der ersten Runde hatten noch fünf Spieler die Chance auf den Titel, doch im Verlauf der zweiten Runde setzten sich der 17-jährige Köhler und der 15-jährige Henry Heidler vom übrigen Feld ab. Im direkten Duell ermittelten die beiden den Titelträger.

Zunächst hatte sich Henry Heidler eine überlegene Stellung erspielt und sah wie der sichere Sieger aus. Unter Druck geraten, stellte Michael Köhler dem Gegner jedoch eine Matt-Falle, in welcher dieser auch tappte. Damit gewann Köhler das Turnier mit zwölf von 14 möglichen Punkten.

Platz zwei ging an Henry Heidler (10 Punkte), vor den punktgleichen Fabian Burzler und Philipp Eckoff (je neun Punkte). Nur knapp dahinter lag Johannes Reuß (8,5 Punkte). Mit dem achtjährigen Paul Dittrich (5,5 Punkte) erreichte der jüngste Teilnehmer Platz sechs. Jugendleiter Werner Klüber gratulierte den Nachwuchsspielern. (Andreas Stöckinger, Mainpost)

Erfolg für unsere Schachjugend

Bei den Kreisjugendmeisterschaften in Schweinfurt am 8.10. war der SC Prichsenstadt mit 6 Jugendlichen vertreten, die alle gute Leistungen zeigten. Hervorzuheben ist der Turniersieg von Philipp Eckoff in der U12 mit 5 aus 5 und der 3. Platz von Johannes Reuß in der gleichen Altersklasse. Henry Heidler und Michael Köhler können sich mit den Plätzen 2 und 3 in der Altersklasse U14 - U18 ebenfalls über Pokale freuen. Auch Paul Dittrich und Fabian Burzler spielten in ihrem erst zweiten Turnier kämpferisch mit. 

Betreut wurden die Jugendlichen von Jugendleiter Werner Klüber.

 

Herzlichen Glückwunsch zu den starken Leistungen.

 

Ergebnisse und Bilder auf der Webseite des SK Schweinfurt 2000. hier 

Einen Bericht auf infranken.de gibt es hier.

 

Prichsenstädter Jugend beim Rapid in Schweinfurt

Am 5. Marz spielten 5 Jugendliche des SC Prichsenstadt beim Rapidturnier (20 Minuten pro Spieler) in Schweinfurt mit. In den sieben Runden konnten die Jugendlichen einige Punkte und wichtige Erfahrung sammeln.

Michael Köhler ( U18) und Henry Heidler (U16) mussten in der höchsten Altersklasse antreten und hatten die erfahrensten Gegner, da die U18 und U16 in einer Gruppe spielten. Im Duell der beiden Prichsenstädter hatte Henry in einem weitgehend ausgeglichenen Spiel das glücklichere Ende für sich und konnte gewinnen. Am Ende kam Henry auf 3 Punkte aus 7 Runden und Michael erreichte 1,5/7.

In der Altersklasse U12 traten Philipp Eckhoff und Fabian Burzler an. Nach zähen und verbissenen Partien erreichte Philipp 3/7 und Fabian 2,5/7.

In der U10 vertrat uns Paul Dittrich leider konnte er aus einigen vielversprechenden Stellungen nur 3/7 erreichen.

Trotzdem ein Lob an alle Jugendlichen, die bei ihrem ersten Turnier gute Ansätze zeigten. Darauf können wir aufbauen und müssen uns bei den nächsten Turnieren nicht verstecken.

 

Die Ergebnisliste und Bilder findet ihr hier

 

Michael Köhler Vereinsmeister der Jugend

Michael Köhler (rechts), hier in seiner Partie gegen den Zweitplatzierten Henry Heidler, wird Vereinsmeister der Prichsenstädter Schachjugend. Er setze sich mit 11 Punkten aus 12 Spielen vor seinen Konkurrenten durch.

 

Bei den Schachjugendmeisterschaften des SC Prichsenstadt nahmen 7 Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren teil. Das doppelrundige Schachturnier fand unter optimalen Bedingungen im Cafe Römer in Prichsenstadt statt.

Nach der Vorrunde sah es nach einem Durchmarsch vom Prichsenstadter Michael Köhler aus. Er konnte alle 6 Spiele der Vorrunde gewinnen. In der Rückrunde gelang es jedoch dem Wiesentheider Henry Heidler den Führenden zu bezwingen. Durch diese Niederlage kam nochmal Spannung auf. In den verbleibenden Spielen leistete sich Michael Köhler keinen Ausrutscher mehr, so dass er das Turnier mit 11 Punkten aus 12 Spielen gewann. Den 2.Platz belegte Henry Heidler, der 10 Punkte erreichte. Den 3.Platz errang Moritz Wanya aus Prichsenstadt, der 7,5 Punkte erspielte. Mit seinem Sieg gegen den Zweitplatzierten verhinderte der Prichsenstadter ein Entscheidungsspiel um den Turniersieg. Die weiteren teilnehmenden Jugendspieler waren Fabian Burzler, Paul Dittrich, Moritz Grau und Johannes Reuß.

Schach macht nicht nur Spaß, sondern verbessert nach einer Langzeitstudie der Universität Trier die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit ,die Intelligenz, die Leistungsmotivation und den Umgang mit Zahlen. Zu ähnlichen Ergebnissen kommen Intelligenztests an Kindern und Jugendlichen, die die Garri Kasparov Schachschulen besuchen. Der ehemalige Schachweltmeister hat zur Jugendförderung mehrere Schachschulen gegründet.

 

Das Schachjugendtraining des SC Prichsenstadt findet mittwochs ab 17.30 Uhr im Cafe Römer in Prichsenstadt statt. Selbstverständlich sind auch Kinder und Jugendliche von Asylbewerber herzlich eingeladen.

 

Unser Vereinsabend findet jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Café Römer in Prichsenstadt statt.

 

Die Jugend trifft sich freitags ab 17.30 Uhr im Café Römer.

 

Egal welche Spielstärke jeder ist bei uns willkommen eine Partie zu spielen!